JuPark-Südhessen - Parkinsonerkrankte
Home
Arzt-Pat.Gespräch 15
Schärding 2015
10. Aktionstag 2014
Benefistanbul
Erding 2013
9. Aktionstag 2013
Protokoll
PARKINSonLINE
Parkinson
Links
Gedichte
Kontakt
Treffen
Termine 2016
Impressum


Besucher
javascript:doOk();

Protokoll des 9. Aktionstages am 3.8.2013

 

 

den aktionstag eröffnete chris mit seinem song "wir sind die parkis von paol"

danch erfolgte die obligatorisch begrüssung, bei der auch gleich liesel eine imaginären scheck über 500.- euro aus dem verkauf der charity cd von der jupark-gruppe bekam. er soll als grundstochk für die neue hp dienen.

den lustigen teil danach bestritten fisch, eva -brigitte und birta, danach kam der erste punkt.

1. Ungleiche Partner -Pharmaindustrie und Patienten
das podiumsgespräch konnte leider nicht wie geplant stattfinden, da die journalistin erika feyerabend nicht erschien, sie hatte auch nicht abgesagt.

so teilte uns rieke, der die moderation des blocks übernommen hatte die punkte mit, die er ansprechen wollte.

a. Patientenbotschafter
welche aufgaben haben sie, was erwarten die pharmafirmen von ihnen ?
hierzu sprach dann dietmar wessel während der diskusson

b. Zeitschriften der Selbsthilfeverbände
wie weit darf die zusammenarbeit gehen

c. Informationsbroschüren der Pharmaindustrie
Wie neutral und objektiv sind diese informationen ?

d. Nebenwirkunge der Medikamente
Warum werden die SHG s nicht über bedrohliche Nebenwirkungen informiert ?

e. Ungleiche Partner
Welche interessen haben die organisiserte selbsthilfe und die pharmaindustrie

danach folgte eine rege diskussion in deren verlauf auch der 2. beigeordnete der cdu sulzbach zu wort kam und seine hilfe für kontakte anbot.

danach gingen alle erstmal in die mittags pause.

 

 

um 13.00 uhr ging es weiter mit der lesung des theologen jürgen mette aus seinem buch "alles ausser mikado "
sehr souverän meistete er die aufgabe, ging dann noch zum signieren seiner bücher und wollte dort noch etwaige fragen beantworten.

danach kamen wir zum thema impulskontrollstörungen, auf dessen inhalt ich noch zurückkommen werde, ich habe u.a. die unterlagen von prof. van eimeren angefordert. er ist noch ein sehr junger, netter arzt der sichtlich einiges vom thema verstand.
ich las 2 anonyme berichte vor und dann kam severin dran.

sonbald ich die unterlagen habe, geht es hier weiter

wir gingen dann in die wohlverdiente kaffeepause und danach kam noch oberarzt sven thonke aus hanau mit seinem thema: was gibt es neues bei parkinson.?

und es gibt wirklich neues..
es gab natürlich dazu sehr viele fragen, so dass wir 30 minuten überzogen.

das anschliessende fussballspiel fand nicht mehr statt, eine erneute befragung hatte ergeben dass es besser wäre nicht mehr zu spielen.

ich danke allen, die zu diesem tag beigetragen haben, insbeondere ansgar für seine verlässlichkeit in sachen technik, gertraut für den fahrdienst, meiner familie für ihre hilfe und vielen andern für den auf - und abbau.

an dieser stelle darf ich euch dann zum jubiläums-aktionstag 2014 (10 Jahre) am 22.+23.8.1014 herzlich einladen.

es wird definitiv der letzte sein...
gsteinert@freenet.de